Newsletter 1.1.2020


Drehpunkt Leben
2020-01-01 Die neue Sonne
„Die neue Sonne“
Auf der Gronauer Höhe.
Spaziergang mit Svenson.
Neujahr, 9 Uhr am Morgen.
Der erste Morgen in diesem Jahr.
Die neue Sonne.
Eine wunderbare Sonne, ein wunderbarer Tag, hier an dieser Stelle, an dieser Bank, wo ich so oft bin. Der Blick reicht weit, bis nach Mannheim und über die Rheinebene bis an den Pfälzer Wald. Zumindest, wenn die Luft klar ist, die Ferne ungetrübt. Heute Morgen ist alles klar. Hinter mir steigt die neue Sonne aus dem Dunkel des Odenwalds, ein paar Minuten noch und dann ist alles in Gold gebadet.
Der Hund hat keinen Blick für das Weite, er hat die Schnauze an der Erde, folgt einer ganz konkreten Spur. Seine Realität, Geruch von Hase, oder Reh, oder Fuchs sind für mich nicht wahrnehmbar, obwohl ich mitten drinnen stehe in diesen unsichtbaren Pfaden.
Neujahr, 1.1.2020, ich habe mir für das Jahr nichts vorgenommen, aber für heute. Ich habe mich auf diesen Spaziergang gefreut, darüber gefreut, dass es wieder möglich ist, zu gehen, ohne Krücken, ohne Schmerzen, in der aufgehenden Sonne, mit etwas Forst, der den Matsch des Weges fest macht und mir einen sicheren Tritt erlaubt. Ich möchte meine Gedanken einfach wandern lassen, Raum lassen für das, was so kommt im Kopf, und wenn es leer und still bleibt, dann ist es auch gut.
Ich möchte diesen Tag in bewusster Langsamkeit verbringen, das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker hören, das Skispringen am Fernsehen genießen, einen Mittagsschlaf machen. Ich möchte an einer Geschichte weiterschreiben, die schon lange nicht fertig werden will, ich glaube heute ist ein guter Tag dafür. Und vielleicht habe ich noch die Energie, am späten Nachmittag wieder hinauszugehen und die Sonne untergehen zu sehen.
Der Tag ist mir wichtiger geworden als das Jahr, als der Monat.
Die Alten Weisen aus dem Osten wussten schon lange von dieser Wichtigkeit, vielleicht ist es ein Vorrecht des „älter-werdens“ sich dieser Weisheit anzunähern.
Achte gut auf diesen Tag,
denn er ist das Leben –
das Leben allen Lebens.
In seinem kurzen Ablauf
liegt alle Wirklichkeit
und Wahrheit des Daseins.
Die Wonne des Wachsens,
die Größe der Tat,
die Herrlichkeit der Kraft –
denn das Gestern ist nichts als ein Traum
und das Morgen ist nur eine Vision.
Das Heute jedoch – recht gelebt –
Macht jedes Gestern
Zu einem Traum voller Glück
Und jedes Morgen
Zu einer Vision voller Hoffnung.
Drum achte gut auf diesen Tag.
(aus dem Sanskrit)
Ja, achtet gut auf den Tag, seid wach und klar. Achtet auf Euch, sorgt für Euch. Nur wenn Ihr fest im Tag steht, könnt Ihr halten und aushalten. Werdet Euch bewusst, was Euch wichtig ist und was nicht; und der Tag ist die Zeit, dem Wichtigen zu folgen und das Unwichtige zu lassen. Achtet gut auf den Tag!
Achtsamkeit braucht Übung, immer wieder. Was man übt, prägt sich ein und was man mehr übt, prägt sich tiefer ein:
9.1.2020 Achtsamkeitsabend
23.1.2020 Gestalt in Aktion – offene gestalttherapeutische Gruppe
Weitere Termine:

Vorschau auf den Januar 2020:

Infoabend für den MBSR Frühjahrskurs:
MBSR Frühjahrskurs am 20.1.2020 – Informationsabend
In der geschlossenen MBSR/Gestalt-Gruppe für 2020 sind noch Plätze frei. Willkommen ist jeder, der schon Erfahrung mit Meditation und Achtsamkeit hat und an vertiefendem gemeinsamen Lernen interessiert ist:
20MBGA-geschlossene Gruppe, erster Termin am 28.1.2020
das ganze Programm 2020 ist als PDF in der jeweils gültigen Fassung online verfügbar:
Drehpunkt-Leben Institut Angebote 2020
Danke für das Lesen. Bis bald!
Drehpunkt-Leben Institut
Alfred Spill und Team