Newsletter 29.8.2021


Drehpunkt Leben
DL-Buch-Gerald-Hübner-Die macht der inneren Bilder_Hörbuch
„Wie Visionen das Gehirn verändern und unser Handeln bestimmen“
Liebe Leserinnen und Leser,
was sehen Sie auf dem Cover des Buches? „Klar“, sagt der Handwerker, „das sind Verunreinigungen im schwarzen Marmor“. „Das ist Fliegenschiss“, sagt das Kind. „Ausgelaufene Milch“, kommentiert der Koch. Was ist es nun? Ich lasse die Auflösung mal für später.
Erstmal sehe ich ein Abbild, ein Photo von etwas, ich erkenne weiße und schwarze Strukturen, die an sich ohne Bedeutung sind. Die Deutung macht unser Gehirn, indem es das Gesehene mit dem vergleicht, was es kennt. Und um so mehr das Bild von dem Erinnerten abweicht, umso interessanter ist es für uns. Wir erinnern auch unsere Emotionen, die mit dem Bild unseres Gedächtnisses verbunden sind. So mag der Handwerker sich erinnern, dass er eine unschöne Platte in ein Bad eingebaut hat und erheblichen Ärger mit dem Kunden hatte. Das Kind wird Ekel empfinden und der Koch den Ärger, den er hatte, als er in ausgelaufene Milch getreten ist. Und als Cover eines Buches ist es genau so geplant, dass wir uns interessieren, weil das Buch gelesen werden will. Alle Werbung nutzt diese Prozesse in unserem Gehirn.
So sind wir voll gestopft mit allen möglichen inneren Bildern, die alle unsere Lebensbereiche ausfüllen. Unsere Beziehungen, unsere Arbeitswelten, unsere Sehnsüchte und Abneigungen und unsere Wertvorstellungen. Laufend kommen Bilder hinzu, werden alte geändert, modifiziert oder immer wieder bestätigt und oft in Stein gemeißelt.
„Diese inneren Bilder können dann selbst wieder zur Vorlage für eigene Handlungen werden. Auf diese Weise kann beispielweise die Grenze zwischen Vorstellung und Wirklichkeit letztlich ganz verschwimmen. Das innere Bild ist dann so lebendig, das es das Denken, Fühlen und Handeln der betreffenden Person zu bestimmen beginnt“.
„Wir leben in einer Welt, die sich weder bis in alle Einzelheiten planen noch in jeder Hinsicht beherrschen lässt. Deshalb ist es unvermeidbar, dass Menschen bisweilen auch scheitern“.
Dazu tragen wesentlich all diejenigen innerer Bilder bei, „die den Blick verengen und auf diese Weise verhindern, dass künftig noch neue, andere und damit möglicherweise auch bessere Lösungen gefunden werden können. Das sind solche inneren Bilder, die entweder Angst auch dort erzeugen, wo keine Gefahr droht, oder sie Sicherheit bietende Lösungen selbst dann noch vorgaukeln, wenn es tatsächlich gefährlich zu werden beginnt“
„Auf den ersten Blick scheint es so, als gehörten auch diese inneren Bilder zu jenen, die immer weiterleben. Aber bei genauerer Betrachtung erweist sich diese Vermutung als Irrtum, denn es gibt ein sehr effektives und vor allem nachhaltig wirksames Mittel, dass all diese falschen inneren Bilder gleichermaßen – wenn auch nur sehr langsam und daher kaum spürbar – aufzulösen vermag. Es ist ein ganz einfaches und unaufhaltsam wachsendes, sich ständig ausbreitendes Mittel: Wissen…. Dazu gehört auch das Wissen, das Menschen zu verstehen hilft, woher die inneren Bilder kommen, die sie in sich tragen und was diese Bilder bewirken.“
Soweit direkte Zitate aus dem Buch.
Es gilt also mehr zu erkennen, was genau gerade bei mir los ist, woran sich mein Denken, Fühlen und Handeln festmacht, was es hemmt und fördert.
Innehalten, den Blick offen nach innen richten, aber auch genauer zu erkennen, was „draußen“ los ist, ohne sofort an ein inneres Bild anzudocken. Achtsamkeit und Meditation sind hervorragende Hilfsmittel, hier zu lernen.
Sie sind eingeladen zum Üben und Lernen!
Übrigens: Das Bild zeigt eine Aufnahme des Sternenhimmels und eine Galaxie.
Die Veranstaltungen im Monat September:
Meditation in der Stille ist für immer mehr Menschen ein Weg, zu ihrem eigenen Wesen zu finden. Sich auf einen Platz hinzusetzen und nichts daneben zu tun, lässt den Menschen die Bewegungen wahrnehmen, die sich vom Innersten her zeigen. Die mystischen Wege bauen auf der Erfahrung auf und dabei ist es das Einfachste, sich selbst und alles zu lassen, auch das Schwierigste zugleich. (Leitung: Yvonne Kunz)
21YvK-ME-05-Offener Meditationsabend
3 Stunden Vipassana Meditation zur Erkenntnis von Gefühlen und Gedanken und Training des Geistes. Verschiedene Meditationsübungen ohne Anleitung. Dieser Kurs ist angelegt für Fortgeschrittene, die 25 Minuten gut „sitzen“ können. (Leitung. Alfred Spill)
21ASp-VE06-3 Stunden Stille am Morgen
—————————————————————————————————————————-
Der Achtsamkeitsabend (90 Minuten) beinhaltet angeleitete Meditation und Austausch zu einem Thema. Da am letzten Abend das Thema: „Geduld oder Ungeduld“ nicht behandelt wurde, nehmen wir es für den Septemberabend wieder ins Programm. Geeignet für Geübte und für Neugierige, die Meditation und Achtsamkeit kennenlernen möchten. (Leitung: Alfred Spill)
Donnerstag, den 23.09.2021 Achtsamkeitsabend-86
—————————————————————————————————————————
Qigong – Der chinesische Weg zu Gesundheit, Ausgeglichenheit und Vitalität
Qigong zählt zu den ältesten Heil- und Vorbeugungsmethoden der Traditionellen Chinesischen Medizin. Es handelt sich um leicht erlernbare und doch sehr wirkungsvolle Körper- Übungen mit dem Ziel , den Fluss des Qi (=Lebenskraft, Lebensenergie) durch den Körper zu ermöglichen.
Der Kurs für Fortgeschrittene mit 10 Terminen beginnt am 1.9.2021. (Leitung: Annette Burkhardt)
21AnB-QI-F4-QiGong für Fortgeschrittene
Der Kurs für Anfänger mit 10 Terminen beginnt am 6.9.2021. (Leitung: Annette Burkhardt)
21AnB-QI-A5-QiGong für Anfänger
Der Kurs mit leichten Qigong-Übungen, Eigenmassage-, Zentrierung – und Atemübungen, Meditation, auch mit Unterstützung von Klangschalen. Der Kurs mit 4 Terminen beginnt am 2.9.2021. (Leitung: Annette Burkhardt)
21AnB-QI-M3-QiGong und Meditation
Das QiGong Abendseminar über 3 Stunden. Eine Kombination aus leicht zu erlernenden Übungen aus dem bewegten und stillen Qigong, Eigenmassageübungen und Aktivieren von hilfreichen Akupressurpunkten.(Leitung Annette Burkhardt)
21AnB-QI-W1-QiGong und das Lösen von Blockaden
—————————————————————————————————————————-
Erwachsenenbildung.
Für viele von uns ist das Eltern sein eine ganz besonders intensive emotionale Herausforderung – vermutlich weil es kaum eine andere Beziehung gibt, die uns in einem solchen Ausmaß bis in die tiefsten Schichten unseres Wesens berührt.
Der Kurs mit 8 Terminen beginnt am 2.9.2021. (Leitung: Yvonne Kunz)
21EvK-EK05-Selbstfürsorge für Eltern
—————————————————————————————————————————-
Für gestalttherapeutische Einzelstunden wenden Sie sich bitte direkt an mich.
————————————————————————————————————————–
Bitte das Gebäude mit Mund/Nasenschutz betreten, bis sie Ihren Platz erreicht haben, dort darf der Mundschutz abgenommen werden.
Bitte beachten Sie immer die Abstandsregel von 1.5m, besonders auf dem Weg zum Platz
Bitte das Gebäude mit Mund/Nasenschutz betreten, bis sie Ihren Platz erreicht haben, dort darf der Mundschutz abgenommen werden.
Bitte beachten Sie immer die Abstandsregel von 1.5m, besonders auf dem Weg zum Platz
Danke für das Lesen. Bis bald!
Drehpunkt-Leben Institut
Alfred Spill und Team
MailPoet