Anfängergeist


Grundhaltung: Anfänger-Geist

Wenn Sie zu beobachten beginnen, was im gegenwärtigen Moment vorhanden ist, neigt der denkende Geist zu dem Glauben, dass er schon alles darüber weiß, was passiert. Oder er versucht, Kontrolle auszuüben über das, was geschieht, indem er verzweifelt nach mehr Informationen sucht. Die Aktivität des Denkens bildet eine Art Filter zwischen Ihnen, dem direkten Erleben und dem wahren Reichtum des Lebens, wie es sich Moment für Moment entfaltet.

Anfänger-Geist zu praktizieren bedeutet, sich in jedem Moment der Erfahrung so zu öffnen, als begegne man ihr zum ersten Mal.

Sie mögen tausend Sonnenuntergänge erlebt haben, aber diesen Sonnenuntergang haben Sie noch nicht erlebt.

Bei der Achtsamkeitspraxis sind Sie aufgefordert, die gleiche Qualität der direkten Erfahrung zu kultivieren, indem Sie alles, was auftaucht, als einzigartige und kostbare Erfahrung willkommen heißen.

Dies ist der Anfänger-Geist

(nach Jon Kabat-Zinn und Jeffrey Brantley)