Christine Bitsch


Christine Bitsch (2)

Christine Bitsch

In meiner langjährigen Tätigkeit als Krankenschwester konnte ich viele Erfahrungen mit Personen in schwierigen Lebenslagen sammeln und mich hat die Frage beschäftigt, was Menschen krank macht und was sie gesund erhält.

Während meines späteren Studiums der Sozialen Arbeit, setzte ich mich intensiv mit körperorientierten Verfahren wie Yoga, Rhythmik und Meditation auseinander. Ebenso mit den Grundlagen menschlichen Zusammenlebens und der Beziehungsgestaltung.

In diesem Zusammenhang lernte ich die Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion (MBSR) nach Jon Kabat ­Zinn kennen. Die Übungen und Inhalte des MBSR haben sich nicht nur deutlich lindernd auf jahrelange chronische Rückenschmerzen ausgewirkt, sondern auch positiven Einfluss auf andere Lebensbereiche genommen.

Da ich MBSR gerne an andere weitergeben möchte, habe ich mich von 2014-2016 beim Giessener Forum zur MBSR-Lehrerin ausbilden lassen.

Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder, beruflich begleite ich Menschen mit Behinderung.